Bischmisheim ist auf der Höh
nur eine Trennlinie

News Archiv

« zurück

13.05.11 - Kunst-Workshop „Schinkelkirche Bischmisheim“ mit Engelbert Stein

Kunst-Workshop „Schinkelkirche Bischmisheim“ mit Engelbert Stein

Kooperationsveranstaltung von Evangelischer Kirchengemeinde und Stiftung Schinkelkirche Bischmisheim

Bischmisheims Wahrzeichen ist die 1822-1824 von Karl Friedrich Schinkel entworfene Kirche. Der Bau gilt im Saarland und darüber hinaus als ein besonderes Kleinod des Klassizismus. Die Architektur verkörpert die Idealvorstellung eines evangelischen Sakralbauwerkes, das sich heute, fast unverändert erhalten geblieben, als ein bedeutendes Zeugnis des wohl berühmtesten preußischen Baumeisters der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts erweist. Nunmehr bietet sich die Gelegenheit, sich diesem einzigartigen Bauwerk im Rahmen eines Malerei-Workshops, der als Gemeinschaftsveranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Bischmisheim und der Stiftung Schinkelkirche Bischmisheim konzipiert ist, individuell zu nähern und es ganz persönlich malerisch „zu erfassen“. Geleitet wird der Workshop von dem renommierten Landschafts- und Architekturmaler Engelbert Stein. Stein, der erst kürzlich durch die Verleihung des Fritz-Zolnhofer-Preises erneut ausgezeichnet worden ist, wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses individuell betreuen. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Workshops werden hinreichende Erfahrungen in der Malerei, gute Kenntnisse in der Proportions- und Kompositionslehre, der Perspektive, der Architektur und der Farblehre erwartet. Was die Maltechnik angeht, sind alle Varianten möglich. Vorgabe ist lediglich: Das Motiv „Schinkel-Kirche“ muss Mittelpunkt der Bilddarstellung sein.

Als Ergebnis des Workshops wird eine Kunst-Ausstellung stehen, die zu Jahresende in Bischmisheim zu sehen sein wird. Startschuss zu dieser künstlerischen Entdeckungsreise ist schon am 15. Juni. An diesem Mittwoch findet eine Einführungsveranstaltung statt, in deren Verlauf der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Horst Gaevert und der Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Schinkelkirche Delf Slotta das Konzept des Workshops den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erläutern und die Kirche im Einzelnen vorstellen werden. Engelbert Stein wird anschließend mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Workshops die praktische Arbeit im Kurs besprechen.
Wer also Interesse hat, sich an diesem Malerei-Workshop zu beteiligen, wird gebeten, sich bis zum 31. Mai anzumelden bei der Evangelischen Kirchengemeinde Bischmisheim (Frau Erika Utzig, Tel.: 0681 / 894336; e-mail: buero@ev-kirchebischmisheim.de).
Sie steht auch für weitergehende Fragen zum Projekt zur Verfügung. Die Teilnahmegebühr beträgt 40,00 €. Da der Teilnehmerkreis begrenzt ist, wird um rasche Anmeldung gebeten.