Bischmisheim ist auf der Höh
nur eine Trennlinie

Ein herzliches Willkommen in Bischmisheim...

Bischmisheim

Bischmisheim ist ein Stadtbezirk der Landeshauptstadt Saarbrücken, im schönen Saarland gelegen. Der Ort liegt auf dem Höhenrücken rechts der Saar, etwa fünf Kilometer östlich der Innenstadt von Saarbrücken und gehört zu den ältesten Orten des Saarlandes. Bischmisheim ist einer der landschaftlich am schönsten gelegenen Stadtteile von Saarbrücken. Von der Stelle des Wasserhochbehälters auf der Gemarkung "Steinacker" bietet sich ein herrlicher Rundblick über weite Teile des Saarlandes und in das kaum sechs Kilometer entfernte Lothringen.

In diesem beschaulichen Stadtteil, der sich seine Identität über viele Jahre erhalten hat und dessen Entwicklung gepflegt wurde, leben heute etwa 4300 Einwohner. Nicht ohne Grund haben sich die "Bischmisser", wie die Einwohner im Volksmund genannt werden, den Wahlspruch "Bischmisheim ist auf der Höh!" auf die Fahnen geschrieben. Denn Bischmisheim ist nicht nur aus geographischer Sicht, sondern auch von sportlicher, kultureller und auch kulinarischer Seite auf der Höh'.

Das Wahrzeichen des Ortes ist unbestritten die Schinkelkirche. Das im Ortskern gelegene klassizistische Oktogon ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Wer den Weg hoch nach Bischmisheim gefunden hat, weiß sehr genau, was der Ort ganzjährig zu bieten hat:

  • eine gute Infrastruktur, die die Bedürfnisse des täglichen Bedarfs abdeckt
  • ein breitgefächertes Vereinsangebot, das Aktivitäten für jeden Geschmack bereithält
  • traumhafte Wanderwege mit beliebten Ausflugszielen
  • interessante Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Dorffest, das Erntedank- und Grumbeerfeschd oder der traditionelle Weihnachtsmarkt

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß beim "Surfen" durch Bischmisheim!

News

22.02.21 - Ihre Bischmisser Momente fehlen noch…

Ihre Bischmisser Momente fehlen noch…

Multimedial: Die Zeitung, unser Video, Ihr aktuelles und/oder historisches Foto

Ein besonderer Moment der letzten Tage war die Veröffentlichung der „Saarbrücker Zeitung“ zu unserem Fotowettbewerb „Bischmisheimer Momente“. Obwohl verschiedentlich bei mir nachgefragt wird: Nein, ich habe mein Amt als Vorsitzender des Kulturrings nicht abgegeben. Auch wenn man das nach Lektüre der SZ-Kolumne „Wenn ein Elfjähriger einen Tunnelblick hat“ von Martin Rolshausen annehmen könnte. Hat er doch in seinem Beitrag zu unserer Foto-Kalender-Aktion - SZ vom 19. Februar 2021 - unsere Pressereferentin Christel Weins zur „Vorsitzende(n) des Kulturrings Bischmisheim“ ohne ihr Zutun gemacht. Offensichtlich sah sich Autor Rolshausen durch unsere Meldung und Christels mehrfache Reklamation, wo denn die Veröffentlichung bliebe, statt zu einem Bericht zu einer Kommentierung veranlasst - die nicht nur mit der falschen Personalie ein Schuss in den Ofen war. Immerhin haben wir unser Ziel erreicht und die SZ - anders als bei früheren Anlässen - zur Veröffentlichung des Siegerfotos und der Aktion insgesamt „überzeugen“ können.

Aschermittwochs-Video häufiger angeklickt als Weihnachtswünsche

Was die Vorstandsarbeit des Kulturrings angeht, so jährt sich jetzt der ausgefallene Termin der ursprünglich für März 2020 vorgesehene Termin der Mitgliederversammlung mit Wahlen. Und immer noch keine Präsenzveranstaltung in Sicht. Da auch seitens der 36 Mitgliedsvereine kein Bedarf an einer neuerlichen Veranstaltung und nachfolgenden Absage oder an einer komplizierten virtuellen Zusammenkunft zu bestehen scheint, bleibt bei der Besetzung des Vorstands alles wie gehabt. Der gereimte Jahresrückblick, den wir am Morgen des Aschermittwoch anstelle des ausgefallenen „5. Un!Politischen Aschermittwochs“ ins Netz gestellt haben, hat vielen gefallen und inzwischen den Bischmisheimer Rekord mit über 750 Aufrufen erzielt.

Gesucht: Bischmisheimer Momente Februar 2021

Bereits nach dem ersten Monat unserer Foto-Kalender-Aktion „Bischmisheimer Momente“ sind erste Vorbestellungen für den Kalender 2022 eingetroffen. Doch Geduld, liebe Leute. Noch fehlen Ihre/Eure Fotos für die Monate Februar und folgende. Der Wettbewerb geht in die zweite Runde sprich zweiten Monat des laufenden Jahres - mit Wetterkapriolen, die zum Fotografieren mit dem Handy oder Fotoapparat einladen. Von klirrendem Frost bis frühlingshaften Temperaturen um 20 Grad… Da heißt es, Handy raus und draufgehalten. Um Missverständnissen vorzubeugen: Auch im Februar wird es mehrere besondere Motive geben, so dass sich die Fotografin/der Fotograf nur schwer entscheiden kann.  Dann schickt man einfach mehrere Motive an die Internet-Adresse  www.bischmisheim.de und überlässt der Jury mit Werner Johann (Vorsitz), Lara Diener und Corinna Miller die Entscheidung. Im Bild festzuhaltende Augenblicke gibt es sicher die Mass und die Meng - vom Kriegergärtchen bis zum Hotspot Hochstraße, vom Ensheimer Weg bis zum Geisberg, von der Schinkelkirche bis zum Hof In den Birken. Bitte bis zum 3. März 2021 einsenden.

Historische Fotos…

Der Kulturring kümmert sich jedoch nicht nur um aktuelle Fotos aus unserem schönen Stadtteil. Seit einiger Zeit laufen die Vorbereitungen für das Aufstellen von Stelen mit historischen Bildern von Bischmisser Straßen, Plätzen und Häusern. Der Start soll gegenüber dem Gasthaus zur Linde, dem Gasthaus Bürgerhof/Matze und der Sparkasse erfolgen. Fotos aus dem vergangenen Jahrhundert auf einer Platte wetterfest montiert zeigen, wie es damals an dieser Stelle ausgesehen hat. Sie heben Ihren Blick und vergleichen damals und heute. Wegen der Umsetzung sind wir mit der Stadt (Liegenschaftsamt) in Verhandlungen; Zuschüsse für die Konstruktion der Stelen sind schon behördlicherseits eingegangen, so dass die Finanzierung steht. Anregungen und historische Fotos nehmen wir gerne entgegen. Ziel ist die Errichtung eines historischen Pfades durch Bischmisheim.

rdg.

17.02.21 - Un!politischer Aschermittwoch 2021

Un!politischer Aschermittwoch 2021

Da wir uns heute nicht zum Un!politischen Aschermittwoch treffen können, hat Rolf-Dieter ein kleine Überraschung für Euch vorbereitet...

https://www.facebook.com/watch/?v=341071633815362

14.02.21 - Fotoaktion Bischmisser Momente 2021 - Fotokalender 2022

Fotoaktion Bischmisser Momente 2021 - Fotokalender 2022

Die erste Entscheidung ist gefallen!
Das ist das Foto des Monats Januar 2021, Autor: Jakob Hippchen.


40 Bilder waren bis zum Stichtag 3. Februar 2021 unter der Adresse info@bischmisheim.de eingegangen und von Heike Hippchen (vielen Dank) anonymisiert mit Nummern versehen an die Jury weitergegeben worden.

Die Jury, bestehend aus Lara Diener, Werner Johann und Corinna Miller, traf sich am 10. Februar 2021. Bei ihrem ersten Treffen einigte sich die Jury schnell auf die grundlegenden Kriterien für die Auswahlentscheidung. Da mit den Bildern ein Kalender mit einer bunten Mischung typisch Bischmisser Motive und Momente entstehen soll, war es der Jury wichtig, dass die Bilder den Bezug zu Bischmisheim erkennen lassen.
Nach einer entsprechenden Vorauswahl wählte die Jury diejenigen Bilder aus, die nach Idee, Gestaltung und Technik für den Kalender grundsätzlich in Betracht kommen können. Unter diesen entschied sich die Jury sehr schnell und einvernehmlich für das Bild „Tunnel“ von Jakob Hippchen als Bild des Monats Januar 2021. Viele Bischmisheimer erkennen sicher, wo das Bild gemacht wurde: am Tunnel unter der Autobahn A 6 am Ortsausgang von Bischmisheim vom Niederweg in Richtung Straße Am Premmenfeld, ein gerade auch in Coronazeiten beliebter Spazierweg in Richtung Brunnenhof, Dorndorfhütte, Fischweiher, Wischbachtal… Besonders angetan war die Jury von der Idee, das den Monat Januar 2021 prägende Motiv „Winter und endlich einmal wieder Schnee“ unter dem besonderen Blickwinkel durch den Tunnel darzustellen, auch die Gestaltung ist stimmig, das Bild hat eine schöne Linienführung und Tiefe, es gibt auch bei mehrerem Hinsehen immer wieder etwas zu entdecken.
Vier weitere Bilder, die die Jury in die nähere Auswahl genommen hat, stellen wir Ihnen, jeweils mit Zustimmung der Fotografen, ebenfalls vor.

Sie finden die Fotos zusammen mit dem Siegerfoto in der Galerie unter „Foto-Wettbewerb 01I2021“.

Ob das Foto des Monates Januar 2021 oder eines der anderen Fotos auf dem Kalender „Bischmisser Momente 2022“ erscheinen wird, entscheidet die Jury und der Kulturring am Ende des Jahres. Die Auswahl zum Foto des Monats heißt also nicht automatisch, dass dieses Foto auch das Kalenderbild des Monats sein wird. Auch die anderen Bilder erhalten eine 2. Chance, damit der Kalender die Vielfalt Bischmisser Momente über das Jahr hinweg zeigen kann.

Die vorgestellten Bilder zeigen, wie unterschiedlich Bischmisser Momente dargestellt werden können. Wichtig ist, dass die Bilder darüber hinaus eine Mindestqualität aufweisen, sodass sie – gegebenenfalls auch mit geringfügiger Bearbeitung mit  Zustimmung des Fotografen – als Kalenderbilder geeignet sind. Am besten geeignet ist hierfür das Querformat, auch bei Bildern vom Handy!

Lassen Sie sich / lasst Euch inspirieren und schauen Sie sich / schaut Euch weiterhin im Ort und dem Bann von Bischmisheim um! Die Jury freut sich sehr auf Ihre/ Eure Bischmisser Momente der kommenden Monate an info@bischmisheim.de.

 

07.02.21 - Bischmisheimer unterstützen Ingos kleine Kältehilfe

Bischmisheimer unterstützen Ingos kleine Kältehilfe

„Ingo’s kleine Kältehilfe“ zugunsten von Bedürftigen und Obdachlosen bekam in diesen Tagen gleich zweimal Unterstützung aus Bischmisheim. Initiiert haben diese Hilfe der SPD-Ortsverein und der Orchesterverein Bischmisheim. Mit dem Aufruf „Etwas heißen Tee oder vielleicht auch mal ‚ne warme Suppe!“ brachte Ingo Wilke im Oktober 2016 den Stein ins Rollen. Seit dieser Zeit sind Jahr für Jahr insbesondere in der kalten Jahreszeit ehrenamtliche Helferinnen und Helfer dabei, finanziell Bedürftigen und Obdachlosen unter die Arme zu greifen, ihnen eine warme Mahlzeit zu ermöglichen. Inzwischen hat sich diese Saarbrücker Initiative mit dem Sulzbacher Verein „Hand in Hand“ zusammengeschlossen. Denn die Nöte der Obdachlosen und Bedürftigen hörten ja nicht nach dem Start der Hilfsaktion auf. Dank erkämpfter Sondergenehmigungen darf „Ingos kleine Kältehilfe - Hand in Hand“ auch in der problematischen Zeit der Corona-Pandemie die täglichen Hilfeleistungen an den Mann und an die Frau bringen.

Das ließ die Bischmisheimer Vereine, SPD-Ortsverein und Orchesterverein, nicht ruhen. Sie wollten bei den Aktionen „Kochen für Ingos kleine Kältehilfe“ dabei sein, wenn 60 - 70 Personen für eine warme Mahlzeit anstehen. Am vergangenen Samstag, dem 6. Februar 2021 servierte ein kleines Team der Bischmisser Sozialdemokraten Hackbraten mit Erbsen/Karotten und Püree. Am gestrigen Donnerstag - das war übrigens der Fette Donnerstag - kümmerten sich die Aktiven des Orchestervereins Bischmisheim zusammen mit dem Team des Gasthauses "Zur Linde" um einen leckeren Abendtisch: Gulasch & Spätzle. Zum Nachtisch gabs Margits Blechkuchen. Nicht genug damit: Weil die Musikerinnen und Musiker schon mal dabei waren, haben sie ihre Unterstützung mit einer Finanzspritze abgerundet.

Ein vorbildliches Engagement aus dem Stadtteil auf der Höh’. Das Sie mit Ihrer Spende noch ausweiten können: Das Spendenkonto bei der Volksbank: IBAN DE30 5909 2000 8073 7500 09

15.01.21 - Ehrenamtspreis 2020/21 der CDU Bischmisheim

Ehrenamtspreis 2020/21 der CDU Bischmisheim

Liebe Vereinsvertreter und -vertreterinnen in Bischmisheim,

wie schon seit 2014 möchte die CDU Bischmisheim im Zweijahresrhythmus auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Monika Bachmann, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes einen Ehrenamtspreis ausloben, der insbesondere an jugendliche Ehrenamtliche und junge Erwachsene (bis 25 Jahre) verliehen werden soll. Bischmisheim ist ein Stadtteil mit einem noch sehr lebendigen Vereinsleben. Doch auch in unserem Ort haben die Vereine Sorgen, dass sich genügend Menschen ehrenamtlich engagieren.

1.     Preis und Preis der Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie: 150,00 €
2.     Preis: 100,00 €
3.     Preis:   50,00 €
und weitere Sachpreise.


Die Jury setzt sich auch in diesem Jahr wieder aus Persönlichkeiten aus Bischmisheim zusammen, die sich selbst für das Gemeinwohl stark engagieren.
Dazu gehören:

  • Rolf-Dieter Ganz als Vertreter des Kulturrings,
  • Pfarrer Karsten Siegel und Pastor Peter Serf als Vertreter der ev.  - und kath. Kirchengemeinde,
  • Delf Slotta von der Stiftung Schinkelkirche und
  • Petra Schuster als Vertreterin des ev. Kindergartens.

Die Bischmisheimer Vereine und sozial tätigen Institutionen sind aufgefordert, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre mit einer kurzen Darstellung der ehrenamtlichen Tätigkeit sowie mit der Beschreibung des Lebenslaufes vorzuschlagen.
Der Abgabetermin der Bewerbung (auch in elektronischer Form) soll sein: 01.03.2021
Die Preisverleihung wird stattfinden in einem festlichen Rahmen, sobald die Situation hinsichtlich der Corona Pandemie es zulässt.

Kontakt und Adresse für die Bewerbungsunterlagen:

Dr. Christel Weins
Vorsitzende der CDU Bischmisheim
Tel.: 0177/4365107
c.weins@cdu-bischmisheim.de

 

09.01.21 - Bischmisser Momente 2021 im Foto festgehalten

Bischmisser Momente 2021 im Foto festgehalten

Kaum ist das schwierige Jahr 2020 vorüber, denken wir im Kulturring schon an 2022! Nicht weil wir befürchten, 2021 wird wieder ein Corona-Jahr - was sich allerdings in den ersten Tagen des neuen Jahres fast schon so anfühlt; auch nicht, weil wir schon im Vorfeld der Jubiläumsfeierlichkeiten unserer Schinkelkirche (2022 - 2024) erste Aktivitäten planen. Nein, wir wollen mit Ihnen / Euch zusammen einen Kalender für das kommende Jahr erstellen. Und damit wollen wir jetzt schon anfangen! Bei der Vorbereitung unseres Weihnachtsvideos - danke nochmals an alle Fotografinnen und Fotografen sowie an Jakob und Marc Hippchen für die Gestaltung und das OVB-Ensemble für den weihnachtlichen Musikteppich - und der damit verbundenen Suche nach geeigneten Motiven, hatten wir im Vorstand die Idee. „Wer in der Adventszeit mit offenen Augen durch unser Dorf spaziert ist, konnte viel Schönes und Unerwartetes entdecken“, so die Basis für folgenden Vorschlag: Unter organisatorischer Leitung des Kulturring-Vorstandes sammeln wir im Laufe dieses Jahres Fotos (von Januar bis Ende November) mit Ihren ganz persönlichen Eindrücken, Beobachtungen, Begebenheiten, Momenten und Highlights unseres Stadtteils. Haltet Euren besonderen „Bischmisheimer Moment“ von Monat zu Monat in einem Foto fest, gern auch mit einer kleinen Geschichte und Begründung dazu. Schickt die Fotos per Mail mit Angabe von Name und Adresse an: info@bischmisheim.de
Die Idee gefiel allen im Vorstand, so dass wir hiermit den Aufruf und die Aktion starten - unmittelbar nach der Veröffentlichung geht es los.
Eine Jury unter Leitung des Bischmisheimers und 1. Vorsitzenden des farb-foto-clubs Saarbrücken, Werner Johann, wird das schönste, bewegendste Foto des Monats nach bestem Wissen und Gewissen auswählen. Es werden jeweils die Photos berücksichtigt, die uns bis zum dritten Tag des Folgemonats erreichen. Kleine Gewinne setzen wir als Anreize zur Teilnahme aus. Wir denken aber, dass vor allem die Vorfreude auf den professionell gedruckten Jahreskalender 2022 mit Ihrem / Deinem ganz persönlichen Bild Anreiz genug sein sollte. Im Dezember beim hoffentlich wieder stattfindenden Weihnachtsmarkt sollen diese Kalender der Verkaufsschlager sein - in Fotos festgehaltene Erinnerungen der Bischmisser an das laufende Jahr - auch Naturaufnahmen sind willkommen. Leider mussten wir wegen der herrschenden Einschränkungen den Gedanken fallen lassen, die Bilder öffentlich auszustellen und die Bürgerinnen und Bürger über DAS jeweilige Monats- Foto entscheiden zu lassen. Vielleicht bessert sich unser aller Situation im Laufe des Jahres. Bis dahin aber überlassen wir das Urteil wie gesagt einer fachmännischen Jury. Also ran an die Fotoapparate und Handys - wir sind sehr gespannt auf Ihre / Eure Einsendungen!

09.11.20 - Abhol-und Lieferservice der Restaurants in Bischmisheim...

Abhol-und Lieferservice der Restaurants in Bischmisheim...

Die Bischmisheimer Gastwirte dürfen keine Gäste mehr empfangen...
... deshalb bieten unsere Wirte wieder Abhol- und Lieferservices an!


Turnerheim

  • Mitnahmeservice: dienstags bis freitag von 12.00 - 14.00 Uhr und von 17:30 - 20:00 Uhr, samstags und montags von 17:00 - 20:00 Uhr, sonntags Ruhetag
  • Sie können nach telefonischer Vorbestellung unter 0681.85904461 bequem mit dem Auto vorfahren, und die Speisen aus dem Fenster entgegennehmen.
  • Dienstags mittags wird auch ausgeliefert.
  • Die Speisekarte ist auf der Internetseite und der Facebookseite des "Turnerheims" einzusehen.


Linde

  • Täglicher Abhol- und Lieferservice (außer dienstags und mittwochs abends) von 12.00 - 14.00 Uhr und von 18:00 - 20:30 Uhr
  • Telefonische Vorbestellung unter 0681.894659
  • Lieferung nach Bischmisheim (frei Haus); nach Brebach, Fechingen, Schafbrücke und Scheidt (2€ Anfahrt)
  • Die Speisekarte ist auf der Internetseite des "Gasthauses Zur Linde" einzusehen.


Matze

  • Ab Mittwoch, dem 11.11.2020 geht es bei "Matze" um die Wurst. Am Imbissstand gibts es von dienstags bis sonntags von 12.00 - 20.00 Uhr verschiedene Grillspezialitäten zum Mitnehmen!
  • Das Angebot ist auf der Internetseite und der Facebookseite von "Matze" einzusehen.


Bitte macht Gebrauch vom Angebot unserer Gastronomen, damit wir nach der Corona-Krise auch noch in gemütlicher Athmosphäre in Bischmisheim ins Restaurant gehen können...

 

09.11.20 - Wer Hilfe braucht, die Nachbarschaftshilfe ist noch aktiv...

Wer Hilfe braucht, die Nachbarschaftshilfe ist noch aktiv...

Die besonderen Herausforderungen der Corona-Virus-Krise erfordern besondere Maßnahmen. Deshalb haben die beiden großen Kirchen - Evangelische Kirche Bischmisheim und Katholische Kirche St. Theresia Schafbrücke/Bischmisheim - in Zusammenarbeit mit Vereinen des Kulturrings Bischmisheim und den örtlichen Gastronomiebetrieben heute die „Nachbarschaftshilfe Bischmisheim“ eingerichtet.


Ziel dieser Initiative sind Hilfsangebote vertrauter Einrichtungen und Personen an Mitbürgerinnen und Mitbürger, die von den Einschränkungen im Rahmen der sich rasch ausbreitenden Pandemie am stärksten betroffen sind:

  • ältere Menschen, die zur Risikogruppe gezählt werden müssen
  • Menschen, die krankheitsbedingt eingeschränkt sind
  • Berufstätige, die Probleme bei der Betreuung ihrer Kinder und anderer Angehörigen haben.

 

Wer Hilfe bei Einkäufen und Besorgungen benötigt oder wer helfen möchte, der möge sich telefonisch oder per Mail an folgende Adressen wenden:
Karsten Siegel  _  0176 34821087 _  karsten.siegel@ekir.de
Rolf-Dieter Ganz   _  0172 6777009  _  marlies.rolf@googlemail.com

16.05.20 - Wenn Du uns mal wieder sehen willst ...

Wenn Du uns mal wieder sehen willst ...

... ein genial(l)er Gottesdienst zum Sonntag Rogate aus der Schinkelkirche Bischmisheim. Ein GoDi für alle Generationen, groß und klein, alt und jung rund um das Thema "beten".
Den Gottesdienst findet Ihr unter: https://youtu.be/hz-l2wV82mg

Alle weiteren Gottesdienste sind auch auf dem Youtube-Kanal der Kirchengemeinde zu finden: https://www.youtube.com/channel/UCqpNDozBWindezq9iuya3Fw

30.03.16 - Kulturring Bischmisheim jetzt auf Facebook...

Kulturring Bischmisheim jetzt auf Facebook...

Während der letzten Vorstandsitzung des "Elferrates" haben wir beschlossen, dass es eine gute Idee ist, wenn der Kulturring eine Facebook-Seite hat.

Und hier ist sie:
https://www.facebook.com/kulturringbischmisheim/

Ziel der Seite ist es, relevante Infos der Vereine und Institutionen, die dem Kulturring angehören, zu verbreiten.

Also schaut auch mal auf Facebook vorbei und teilt, likt und kommentiert...