Bischmisheim ist auf der Höh
nur eine Trennlinie

News Archiv

« zurück

28.12.19 - Lukas und Eltern sagen „Dankeschön, Bischmisheim“

Lukas und Eltern sagen „Dankeschön, Bischmisheim“

Wieder einmal haben die Bürgerinnen und Bürger von Bischmisheim sowie ihre Gäste aus nah und fern ihre Anteilnahme, ihre Solidarität, ihr großes Herz für die Nöte anderer bewiesen und die über den Kulturring und seine Vereine sowie die Evangelische Kirchengemeinde initiierten Spendenaufruf zugunsten des kleinen Lukas Lagaly mehr als großzügig beantwortet. Konnten wir bereits nach dem Martinsumzug und den dort erzielten Erlösen und Spenden einen symbolischen Scheck über 700 Euro an die strahlenden Eltern übergeben (siehe Foto), so hat auch der Weihnachtsmarkt noch einmal eine schöne Summe in die arg strapazierte Kasse der leidgeprüften Eltern von Lukas „gespült“. Nach Auszählung aller Spenden konnte Geschäftsführerin Heike Hippchen weitere 610 Euro an Familie Lagaly übergeben. Alle Beteiligten, alle Spenderinnen und Spender hoffen, dass Mama und Papa Lagaly damit der Kauf des von Lukas dringend benötigten Medikaments Spinraza, weitere therapeutische Maßnahmen sowie der Umbau der Wohnung zugunsten ihres kleinen Schützlings erleichtert wird.

Namens der Initiatoren der Spendenaktivitäten und der Familie Lagaly bedanken wir uns auf diesem Wege bei allen Spenderinnen und Spendern und wünschen im Auftrag der Eltern und ihres kleinen Sonnenscheins ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr, in dem es insbesondere dem kleinen Lukas hoffentlich besser geht. Wer noch weiter spenden will, kann dies nach wie vor tun. Hier die Daten des Spendenkontos: Deutsche Muskelstiftung, IBAN DE 97 6602 0500 0008 7390 04, Bank für Sozialwirtschaft, Verwendungszweck: Lukas Lagaly.